© News5 / Fricke

Selb: Zwei Verletzte nach Wohnhausbrand

UPDATE (19:50 Uhr):

Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstagnachmittag (10. Dezember) ein 82 Jahre alter Mann nach dem Brand in einem Wohnhaus in Selb (Landkreis Wunsiedel) in das Krankenhaus gebracht. Seine Ehefrau erlitt leichtere Verletzungen.

Zeuge bemerkt Feuer

Ein Zeuge wählte gegen 15:30 Uhr den Notruf, nachdem er das Feuer im unteren Bereich des Einfamilienhauses im Wohngebiet „Reuthberg“ entdeckte. Verwandte konnten zunächst die 82-jährige Bewohnerin ins Freie bringen. Feuerwehrkräfte retteten wenig später den Ehemann aus dem stark verqualmten Haus.

Ehepaar erleidet Rauchgasvergiftung

Der 82-Jährige hatte sich schwere Verbrennungen und eine starke Rauchgasvergiftung zugezogen. Nach erster Versorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt, kam der Senior in ein Krankenhaus. Seine Ehefrau erlitt ebenfalls eine Rauchgasvergiftung und kam ebenso in eine Klinik.

Sachschaden von 10.000 Euro

Der Sachschaden an dem Wohnhaus beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei rund 10.000 Euro. Die Kripo Hof ermittelt zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers.


ERSTMELDUNG (18:02 Uhr):

Zu einem Wohnhauses in Selb (Landkreis Wunsiedel) wurden die Einsatzkräfte am Donnerstagnachmittag alarmiert. Aus bislang unbekannten Gründen brach ein Feuer in einem Einfamilienhaus in der Straße "Am Reuthberg" aus. Laut News5-Angaben erlitt eine Person Verbrennungen und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.



Anzeige