© Stadt Hallstadt

Evakuierung in Hallstadt: Gasleck am Marktplatz

Große Aufregung am heutigen Freitagvormittag (29. Juni) in Hallstadt (Landkreis Bamberg). Bei Tiefbauarbeiten am Marktplatz wurde eine Gasleitung beschädigt. Die Gebäude rundherum mussten evakuiert werden. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.

Bereich weiträumig abgesperrt

Umgehend waren 30 Einsatzkräfte sowie Mitarbeiter der Stadtwerke Bamberg, die für die Gasversorgung im Stadtgebiet zuständig sind, vor Ort. Neben den beiden Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins, kamen auch die Freiwillige Feuerwehr Scheßlitz, Rettungskräfte, Polizei und die Führungskräfte des Landkreises zum Marktplatz. Sofort sperrten die Feuerwehren gr0ßräumig den Bereich rund um den Marktplatz ab.

Schaden nach anderthalb Stunden behoben

Das Gasleck war hörbar und, in unmittelbarere Nähe zur Austrittsstelle, auch messbar. Das sofortige Abdichten war auf Grund der Baustellensituation nicht möglich. Deshalb entschieden sich Feuerwehr und Stadtwerke, in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, die beschädigte Gasleitung weiter freizulegen. Dann konnten die Mitarbeiter der Stadtwerke mit Spezialwerkzeugen das Leck abdichten und den Gasaustritt stoppen. Rund 1,5 Stunden später konnten die Evakuierungen wieder aufgehoben werden.



Anzeige