© Reporter24

Explosion in Selb: 13-Jährige außer Lebensgefahr

Im Fall der zwei bei einer Explosion von Spraydosen in Selb schwer verletzten Mädchen besteht bei der 13-Jährigen keine Lebensgefahr mehr. Beide Teenager befinden sich aber weiterhin in Spezialkliniken. Wegen ihres gesundheitlichen Zustandes sind sie weiterhin nicht vernehmungsfähig.

Insofern steht auch noch nicht fest, ob gegen die 14-Jährige wegen Sachbeschädigung oder fahrlässiger Körperverletzung Ermittlungen eingeleitet werden. Gegen die 13-Jährige kann nicht ermittelt werden, sie ist noch nicht strafmündig. Die polizeilichen Untersuchungen laufen derweil in alle Richtungen. Geprüft werden offensichtlich verschiedene Szenarien. So das heimliche Rauchen oder auch das Schnüffeln von Gas.

 

Unser Beitrag vom Mittwoch (14. Januar):

 



 



Anzeige