Fall Peggy: Ermittlungsstand nach ZDF-Sendung

Im Moment scheint wieder Bewegung in den Fall Peggy zu kommen. Gegen den ehemaligen Tatverdächtigen Holger E. wird seit heute (16. Juni) am Landgericht Hof verhandelt. Er soll als 17-Jähriger in Lichtenberg seine Nichte sexuell missbraucht haben.

Verhandlung gegen Holger E. am Landgericht Hof

Beide waren dort beim Vater des Angeklagten zu Besuch. Dieser Missbrauch soll sich nur wenige Wochen vor Peggys Verschwinden ereignet haben. Die Familien waren wohl eng befreundet. Für eine Anklage gegen den heute 31-Jährigen im Fall der verschwundenen Peggy Knobloch gab es allerdings nie hinreichende Beweise. Der heutige Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weil Holger E. zum Tatzeitpunkt minderjährig war.

Peggy Themenschwerpunkt bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“

Aber auch abseits dieses Prozesses beschäftigt der Fall noch immer die Polizei. Nachdem in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ vor zwei Wochen noch einmal die Geschehnisse aufgerollt worden sind, überprüft die Polizei noch immer Hinweise. Wir berichteten.

MEHR AB 18:00 UHR IN „OBERFRANKEN AKTUELL“!

 

Unser Newsflash vom 05. Juni zu dem Fall:

 



 



Anzeige