© Bundespolizei / Symbolfoto

Falsche Identitäten: Bundespolizei stoppt sieben Männer bei Marktredwitz

Bei einer Kontrolle am B303-Parkplatz Brand bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) kontrollierte die Bundespolizei am gestrigen Mittwoch (06. November) ein Fahrzeug mit Nürnberger Kennzeichen. Neben dem Fahrer befanden sich sieben männliche Personen in dem Pkw. Diese wiesen sich mit griechischen Pässen aus.

Anzeige wegen Urkundenfälschung

Bei der Überprüfung durch die Beamten kam zum Vorschein, dass es sich um gefälschte Dokumente handelte. Hierbei wurde ermittelt, dass es sich bei den sieben Männern um Staatsangehörige aus Georgien handelte. Diese wurden in der Folge wegen ihrer unerlaubten Einreise und Urkundenfälschung durch die Polizei Marktredwitz angezeigt. Weiterhin wurden aufgefordert, das Bundesgebiet bis spätestens 08. November wieder zu verlassen.



Anzeige