© TVO / Symbolbild

Familienstreit in Rödental: Acht Verletzte nach Schlägerei

In Rödental (Landkreis Coburg) eskalierte am 1. Mai ein Streit zwischen getrennt lebenden Eheleuten im Alter von 40 und 42 Jahren. Bei der familiären Auseinandersetzung wurden insgesamt acht Personen verletzt. Drei Beteiligte trugen schwere Verletzungen davon.

Streit endet mit handgreiflicher Auseinandersetzung

Wie die Polizei mitteilte, leben die Noch-Ehepartner derzeit im gleichen Anwesen, jedoch in unterschiedlichen Wohnungen. Am gestrigen Montag feierte die Frau mit Freunden im Hof des Anwesens. Gegen 16:00 Uhr kam der Noch-Ehemann mit seinen Eltern zum Wohnanwesen zurück. Zwischen den beiden Parteien kam es sofort zu einer verbalen Auseinandersetzung. Diese wurde schnell handgreiflich.

Polizei muss den genauen Hergang prüfen

Bei der Schlägerei wurden den Angaben nach insgesamt acht Personen verletzt. Drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Ein Mann musste aufgrund einer Augenverletzung mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg ist jetzt mit der Aufarbeitung der wüsten Schlägerei beschäftigt.



Anzeige