© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Faschingsparty in Bamberg: 71-Jähriger Schläger landet in Zelle

In Bamberg endete die Rosenmontagsnacht (8. Februar) für einen 71-Jährigen in einer Polizeizelle. Während einer Faschingsparty griff der Senior zwei Männer des Personals an. Die herbeigerufenen Polizisten bekamen ebenfalls Schläge und Tritte ab!

Rentner schlägt 25-jährigen Sicherheitsmann

Kurz vor Mitternacht kam es im Eingangsbereich einer Gaststätte in der Bamberger Mußstraße zunächst zu einem Streitgespräch zwischen dem 71-Jährigen und einem 25 Jahre alten Sicherheitsmann. Unvermittelt schlug der Senior seinem jüngeren Kontrahenten hierbei mit der Faust ins Gesicht und in den Bauch.

Senior beleidigt Frauen

Anschließend mischte er sich unter die Partygäste und fiel dabei mehrfach wegen seiner anstößigen Art gegenüber den anwesenden Frauen auf. Darauf angesprochen, verpasste der Rentner gegen 4:00 Uhr einem Mitglied des Organisationsteams einen Schlag in den Magen. Beide Opfer erlitten bei den Angriffen leichte Verletzungen.

Angriff gegenüber Polizeibeamten

Unter den Besuchern befand sich auch ein Polizeibeamter, der die Faschingsfeier privat besuchte. Nachdem er den Vorfall mitbekommen hatte, nahm er den Angreifer bis zum Eintreffen der Kollegen vorläufig fest. Auch gegenüber den Polizisten verhielt sich der 71-Jährige aggressiv und griff sie an. Hierbei schlug und trat er gezielt in die Richtung der Beamten.

Einlieferung in die Ausnüchterungszelle

Die Beamten nahmen den alkoholisierten Mann mit auf die Wache. Aufgrund von über 1,5 Promille musste der Senior in einer Ausnüchterungszelle seinen Rausch ausschlafen. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermitteln derzeit unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.



Anzeige