© Bundespolizei / Symbolbild

Festnahme in Scheßlitz: Syrer sticht mehrfach auf Ehefrau ein!

In einer Asylunterkunft in Scheßlitz (Landkreis Bamberg) nahmen Polizeibeamte am Sonntag (28. Januar) einen 37-jährigen Syrer fest. Der Mann hatte zuvor mit einer Schere auf seine Frau (35) eingestochen. Zudem schlug er sie mit einem Nachttischkästchen blutig. Der Asylbewerber sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

37-Jähriger schlägt Ehefrau mit einem Nachttischkästchen

Wie die Polizei am heutigen Dienstag (30. Januar) mitteilte, kam es am Sonntagvormittag in dem Wohngebäude auf dem Gelände der dezentralen Asylbewerberunterkunft in Scheßlitz zum handfesten Streit unter Eheleuten. Der 37-jährige Syrer fügte seiner Ehefrau mit einer Schere mehrere Stichverletzungen am Arm zu. Weiter erlitt sie eine Kopfplatzwunde, als der Mann ihr ein Nachttischkästchen auf den Hinterkopf schlug.

30-Jähriger, der schlichten wollte, wird ebenfalls verletzt

Ein 30-jähriger Iraker, der schlichtend eingreifen wollte, bekam von dem Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Die alarmierten Bamberger Polizisten konnten den gewalttätigen Ehemann überwältigen und festnehmen. Der Fall liegt jetzt bei der Kriminalpolizei Bamberg.

Syrer sitzt in Haft

Gegen den 37-Jährigen erging am späten Montagnachmittag (29. Januar) auf Antrag der Staatsanwaltschaft der Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Mann wurde anschließend in ein Gefängnis eingeliefert.



Anzeige