© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Feuer am Bamberger Bahnhof: Container in Brand gesteckt

Am Montagabend (08. Oktober) brach vor dem Bamberger Bahnhof ein Feuer aus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei deutet alles auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Die Beamten suchen nach zwei Verdächtigen und bitten um Zeugenhinweise. 

Abfallcontainer brennt lichterloh

Kurz vor 20.00 Uhr wurde die Polizei alarmiert, da am Bahnhofsvorplatz in der Ludwigstraße in Bamberg ein Abfallcontainer brennen würde. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte die Schuttmulde samt Inhalt lichterloh, konnte aber aufgrund des zügigen Eingreifens schnell gelöscht werden, so dass weder Personen- noch ein Gebäudeschaden zu verzeichnen ist.

Tatverdächtige beobachtet 

Aufgrund des Schadensbildes wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Zur Tatzeit wurden zwei 25- bis 30-jährige südländisch aussehende Männer beobachtet, wobei eine Person mit weißer Sportjacke und dunkler Hose bekleidet war. Einer der Tatverdächtigen führte einen Benzinkanister mit sich. Beide Personen flüchteten in Richtung Brennerstraße, wo sie von einem Zeugen aus den Augen verloren wurden. Der Sachschaden am Container wird von der Polizei auf etwa 1.000 Euro beziffert.

Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 



Anzeige