Feuerhölle in Bayreuth: Das blieb von der Kult-Disko übrig

Am Donnerstag (11. Mai) brannte die Kult-Diskothek Rosenau komplett nieder. Wir berichteten. Am heutigen Dienstag (16. Mai) wurde die Brand-Ruine von der Polizei frei gegeben, da die Ermittlungen vor Ort abgeschlossen sind. Somit durften Vertreter von Versicherungen, der Besitzerin Bayreuther Bierbrauerei und der Pächter gemeinsam das zerstörte Gebäude besichtigen. TVO war bei dem Termin mit dabei.

Die Rosi ist nur noch ein Trümmerfeld

Bei Arbeiten mit Pyrotechnik brach in der Bayreuther Badstraße ein verheerendes Feuer aus. Stundenlang brannte die Diskothek Rosenau lichterloh. Die Flammen ließen nur noch Schutt und Asche zurück. Im Eingangsbereich der Diskothek könnte man zwar noch denken, dass der Schaden gar nicht so groß sei. Aber dahinter steht quasi nichts mehr. Der Veranstaltungssaal nur noch ein undefinierbarer Mix aus verkohlten Balken, Stühlen, Küchengeräten, Kühlschränken, Resten der Technik und so weiter. Hier steht absolut kein Stein mehr auf dem anderen.

Unkommentiertes Video aus der Brandruine


Anzeige