© Bundespolizei

Flucht per Mofa & zu Fuß in Egloffstein: 18-Jähriger entkommt der Polizei nicht!

Eine Verfolgungsjagd lieferte sich am Mittwochnachmittag (27. März) die Polizei Ebermannstadt mit einem 18-Jährigen, der mit seinem Mofa auf der Staatsstraße von Schweinthal in Richtung Mostviel (Landkreis Forchheim) unterwegs war. Nachdem die Polizei den jungen Mann zu Fuß schnappte, erklärte sich der Grund für die Flucht.

18-Jähriger mit seinem Motorrad zu schnell unterwegs

Die Polizei wollte den 18-Jährigen stoppen, da er mit 80 km/h äußerst schnell mit seinem Mofa vor dem Dienstagwagen der Polizei fuhr. Nachdem der junge Mann die Beamten in seinem Rückspiegel erkannte, versuchte er zu flüchten.

Mofafahrer versucht in den Wald zu flüchten

Er fuhr im Egloffsteiner Ortsteil Mostviel  auf einen Parkplatz und flüchtete dann zu Fuß über einen Feldweg in Richtung des angrenzenden Waldes. Einem Polizist gelang es jedoch, den 18-Jährigen wenige hundert Meter weiter zu schnappen.

18-Jähriger frisiert sein Mofa von 50 auf 80 km/h

Der 18-Jährige floh vor der Polizei, da sein Motorrad von 50 km/h auf 80 Stundenkilometer frisiert wurde und technische Mängel aufwies. Zudem war er nicht im Besitz eines Führerscheines.

18-Jähriger muss sich nun verantworten

Er musste daraufhin sein Mofa stehen lassen und bekam eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch gegen den Halter des Motorrads leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein.



Anzeige