Flüchtiger Sattelzug gesucht

Am Montag, gegen 10.30 Uhr, ereignete sich auf der A 9, kurz vor der  Anschlussstelle Trockau in Richtung München, ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein Sattelzug mit vermutlich dänischer Zulassung und blauen Planenauflieger überholte einen polnischen Lkw Mercedes, der von einem 60-jährigen Polen gesteuert wurde. Da er sehr knapp einscherte, betätigte der Pole Hube und Lichthube. Dies schien dem Sattelzugfahrer nicht zu gefallen und er trat daraufhin kräftig auf die Bremse. Um nicht aufzufahren, wich der polnische Fahrer nach links aus und touchierte den auf dem mittleren Fahrstreifen befindlichen weißen Pkw Toyota mit Kitzinger Kennzeichen, der von einer 63-jährigen Bayreutherin gelenkt wurde. Während der polnische Lastkraftwagen unbeschädigt blieb, entstand am Auto ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Der unfallverursachende Sattelzug setzte seine Fahrt unbeirrt weiter. Zeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei  Bayreuth unter der Tel.: 0921/506-2330 in Verbindung zu setzen. 

 



Anzeige