© TVO / Symbolbild

Forchheim: 23-Jähriger erlitt schwerste Kopfwunden

Mit schweren Kopfverletzungen wurde am späten Samstagabend (09. September) ein 23-jähriger Forchheimer auf einer Parkbank am Paradeplatz der Stadt liegend vorgefunden. Der Mann kam umgehend in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ärzte stellten Hirnblutung sowie schweres Schädel-Hirn-Trauma fest

Laut Polizei konnte oder wollte der 23-Jährige nicht über die Umstände der Verletzungen Auskünfte erteilen. Die Polizei ermittelt jedoch derzeit in Richtung einer Körperverletzungen, begangen durch einen oder durch mehrere bislang unbekannte Täter. Nachdem bei dem Forchheimer eine Hirnblutung sowie ein Schädel-Hirn-Trauma festgestellt wurden, kam der junge Mann in die Uni-Klinik nach Erlangen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter 09191-70900 in Verbindung zu setzen.



Anzeige