Forchheim / A73: Spatenstich in Sachen Lärmschutz

Knapp 50.000 Autos und Lkw befahren täglich den Frankenschnellweg. Eine Dauerbelastung für die Anwohner der A 73 in Forchheim. Nun aber ist Besserung in Sicht.

Spatenstich für Lärmschutz

Am Vormittag nämlich wurde der Spatenstich für den insgesamt 43 Millionen Euro schweren Lärmschutz gesetzt. Die Maßnahmen umfassen eine dreieinhalb Kilometer lange Lärmschutzwand auf der Ostseite der A 73 und eine knapp zwei Kilometer lange auf der Westseite.

Drei Jahre Bauzeit

Außerdem wird ein lärmmindernder Fahrbahnbelag auf einer Gesamtlänge von zweieinhalb Kilometern aufgetragen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich drei Jahre.



Anzeige