Forchheim: Altoberbürgermeister Franz Stumpf ist tot

Oberfranken trauert am heutigen Tag um den ehemaligen Forchheimer Oberbürgermeister Franz Stumpf. Er starb am Dienstag (09. April) nach langer und schwerer Krankheit.

Oberbürgermeister von Forchheim von 1990 bis 2016

Stumpf war von 1990 bis 2016 das Oberhaupt der Stadt Forchheim. Ende 2015 erklärte der CSU-Politiker, das Amt des Oberbürgermeisters zum 31. März 2016 aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen. Sein Nachfolger wurde in einer Stichwahl Uwe Kirschstein (SPD). Trotz seines Rückzuges als Oberbürgermeister blieb Stumpf der Lokalpolitik als Mitglied des Stadtrates und des Kreisrates erhalten. Zugleich war er Vorsitzender beziehungsweise Mitglied verschiedener Verbände und Aufsichtsräte. So war er unter anderem Vorsitzender des BRK-Kreisverbandes Forchheim, des VfB Forchheim und der Bayerischen Krankenhausgesellschaft. Am Dienstagmorgen erlag er einem langjährigen Krebsleiden. Stumpf wurde 68 Jahre alt. Er war verheiratet und hatte drei Kinder.



Anzeige