Forchheim: Angeblicher Polizist versucht Bankdaten zu ergaunern

Bei mehreren Telefonaten versuchte ein vermeintlicher Polizist am Dienstag (24. Januar) in Forchheim an die Bankdaten und das Geld der Angerufenen zu gelangen. In einem Fall war der Betrüger sogar erfolgreich.

Betrüger gibt sich am Telefon als Polizist aus und erfragt Kontodaten

Insbesondere im Laufe des Dienstagabends rief ein „Herr Wagner“, angeblich von der Polizei, bei mehreren älteren Bewohnern in Forchheim an und erzählte jeweils verschiedene Geschichten. Einmal berichtete er beispielsweise von festgenommenen Einbrechern, bei welchen die Polizei die Adresse der Angerufenen gefunden habe oder dass die Kontodaten der Angerufenen ausgespäht wurden und nun aktuell abgeglichen werden müssen.

In Forchheim sind bislang sechs Fälle dieser Art gemeldet worden

Durch die Betrugsmasche werden die oftmals gutgläubigen Opfer zuvor geschickt über ihre Bankdaten, finanzielle Verhältnisse und zu Hause vorhandenen Wertsachen ausgefragt. In Forchheim kam es zu bislang sechs Mitteilungen an die Polizei mit dieser Vorgehensweise, in einem der Fälle gab eine Frau dem Betrüger arglos Auskunft. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.



Anzeige