© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Anschmiegsame Trickdiebin erbeutet 500 Euro

Ein 63 Jahre alter Mann fiel bereits am Sonntagmittag (03. Dezember) in Forchheim augenscheinlich einer dreisten Trickbetrügerin zum Opfer. Die junge Frau erleichterte ihr Opfer um einige hundert Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Unbekannte klaut Scheine aus Geldbeutel

Vor dem Gymnasium in der Luitpoldstraße in Forchheim begegnete der 63-Jährige der jungen Frau. Die mutmaßliche Betrügerin sprach den Mann an und wollte Geld gewechselt haben. Der hilfsbereite Passant holte seinen Geldbeutel hervor, stellte dann jedoch fest, dass er gar kein Kleingeld zum Wechseln dabei hatte. Plötzlich kam die unbekannte Frau dem Mann deutlich näher und wollte ihn küssen. Im Anschluss entfernte sie sich in Richtung der Nürnberger Straße. Erst am Abend bemerkte der Geschädigte, dass ihm 500 Euro fehlten. Daraufhin meldete er sich bei der Polizei.

Die mutmaßliche Betrügerin wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • schlank
  • schwarze Haare, die zu einem Zopf gebunden waren
  • sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent

Die Polizeiinspektion Forchheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09191/7090-0.