© Polizeiliche Kriminalprävention

Forchheim: Anwohnerin ertappt Einbrecher auf frischer Tat

Auf frischer Tat ertappte eine Forchheimerin im Stadtteil Reuth am Montagabend (11. November) einen Einbrecher, der aus ihrem Wohnanwesen flüchtete. Die Polizei fahndete nach dem Täter. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Anwohnerin bemerkt offenes Fenster

Gegen 18:30 Uhr fuhr die Anwohnerin in ihre Hofeinfahrt in der Winzerstraße von Forchheim. Dabei fiel ihr sofort auf, dass ein Fenster offen stand. Noch während sie ihr Fahrzeug abstellte, bemerkte sie eine dunkle Gestalt, die vom Wohngebäude weg und durch den Garten die Flucht ergriff.

Sachschaden von 500 Euro verursacht

Wie sich herausstellte, verschaffte sich ein Einbrecher den Zugang zu dem Haus und suchte im Inneren nach Wertgegenständen, als er gestört wurde. Er verursachte einen Sachschaden von rund 500 Euro. Ob er tatsächlich etwas entwendete, wird derzeit geprüft.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Mit mehreren Streifenwagen und Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber fahndeten die Beamten nach dem Flüchtigen, wobei die Polizei mehrere Personen überprüfte. Der mutmaßliche Täter konnte aber noch nicht gefasst werden.

Kripo Bamberg sucht Zeugen

Zeugen, die am Montagabend verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Bereich der Winzerstraße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951 / 9129 – 405 mit der Kriminalpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen.



Anzeige