© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Betrunkener Parkplatzrempler auf der Flucht

Im Alkoholrausch verursachte ein 34 Jahre alter Autofahrer am Donnerstagabend (12. Juli) einen Verkehrsunfall in der Nähe der Forchheimer Keller. Anschließend entfernte er sich auch noch unerlaubt von der Unfallstelle.

Zu viel Bier

Auf den Kellern in Forchheim trank der 34-Jährige reichlich Gerstensaft und torkelte dann zu seinem Pkw. Er wurde von anderen Gästen auf seine Fahruntüchtigkeit aufmerksam gemacht und ließ seinen Pkw im ersten Moment auch stehen. Kurz danach kam er jedoch wieder zurück und wollte doch mit seinem Wagen wegfahren. Dabei streifte er den Pkw eines anderen Gastes, stellte sein Fahrzeug wieder ab und wollte dann zu Fuß in den Wald flüchten, dort wurde er jedoch schnell von der Polizei aufgegriffen.

Über zwei Promille

Grund für die Flucht dürfte wohl der erhebliche Promillewert von 2,08 gewesen sein. Seinen Führerschein wurde von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim beschlagnahmt. Der 34-Jährige wurde nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum Forchheim in die Obhut seiner Mutter übergeben.