© TVO / Symbolbild

Forchheim: Großbrand in den Morgenstunden

Große Aufregung am Montagmorgen (09. April) in der Forchheimer Innenstadt. In einer Hütte brach ein Feuer aus und zerstörte diese komplett. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Hütte wird ein Raub der Flammen

Gegen 02:00 Uhr meldeten mehrere Anwohner aus der Sattlertorstraße eine brennende Hütte auf dem Gelände hinter der Kaiserpfalz und dem Saltorturm. Schnell waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort und begannen mit den Löscharbeiten. Die Feuerwehrkräfte brachten den Brand zwar schnell unter Kontrolle, konnten jedoch nicht verhindern, dass die etwa elf mal vier Meter große Ausschankhütte komplett ausbrannte.

50.000 Euro Sachschaden entstanden

Noch in der Nacht nahm der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen zur Brandursache auf. Am Montagmorgen setzten Brandermittler die weitere Ursachenforschung fort. Nach bisherigen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor. Den Sachschaden beziffern die Ermittler mit etwa 50.000 Euro.



Anzeige