© Bündnis90 / Die Grünen

Forchheim: Grüne wählen ihre Bezirksspitze neu

Die Grünen in Oberfranken haben ihre Spitze neu gewählt: Neuer Bezirksvorsitzender ist Gerhard Schmid aus dem Landkreis Bamberg. Die Hoferin Christine Schoerner wurde im Vorstand bestätigt.

Die oberfränkischen Grünen haben einen neuen Bezirksvorsitzenden: Neben der im Amt bestätigten Christine Schoerner aus Hof steht nun Gerhard Schmid aus Bischberg (rechts im Bild) im Landkreis Bamberg an der Spitze der Grünen im Bezirk.

Schoerner bemängelt falsche Investitionen

In ihrer Bewerbungsrede um zwei weitere Jahre im Bezirksvorstand monierte Schoerner, dass „die Region Probleme mit dem demographischen Wandel hat, liegt nicht daran, dass wir zu wenige Straßen oder Regionalflugplätze haben“, sondern dies sei darin begründet, dass in die falsche Infrastruktur investiert würde. Man müsse sich der Konsequenzen dieser Politik klar sein, so die Grünen-Politikerin.

Staatsregierung habe Breitbandausbau verschlafen

Auch den Breitbandausbau habe die Staatsregierung über Jahre verschlafen und selbst jetzt reichen die Gelder nicht für das Notwendige aus, so Schmidt. „Wir brauchen eine digitale Agenda“, forderte der neue Bezirksvorsitzende in seiner Rede. Für die Staatsregierung sei die Digitalwirtschaft selbst nach über 30 Jahren Internet immer noch Neuland, kritisierte Schmidt die Regierung in München.

Weitere Personen im Vorstand

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Ina Sinterhauf (Coburg) als Schatzmeisterin bestätigt, Valentin Motschmann (Lichtenfels) bleibt Beisitzer des Vorstandes. Die Rechnungsprüfung vollzieht zukünftig Sabine Steininger aus Bayreuth und Siegbert Koch aus Lichtenfels.

Im Bild: Der neu gewählte Vorstand emeinsam mit MdB Elisabeth Scharfenberg: (von links) Siegbert Koch, MdB Elisabeth Scharfenberg, Christine Schoerner, Ina Sinterhauf, Valentin Motschmann, Sabine Steininger, Gerhard Schmid

 





Anzeige