Forchheim: Grundsteinlegung für Millionen-Invest von Siemens

Neubau an der Siemensstraße

In Forchheim fand am Standort der Siemens AG am heutigen Dienstag (22. Oktober 2013) die Grundsteinlegung für ein neues Entwicklungs- und Bürogebäude auf dem ehemaligen Parkplatzgelände an der Siemensstraße statt. Das DAX-Unternehmen setzt damit in der Region einen weiteren Wachstumsimpuls. Das neue Gebäude wird nach der Fertigstellung eine Geschoss-Fläche von 45.412 Quadratmetern vorweisen. Der Elektronikkonzern investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in das neue Prestigeobjekt.

OB Stumpf würdigt das Siemens-Invest

„Mit der Grundsteinlegung setzt die Siemens AG ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Forchheim. Sie schafft dadurch nicht nur hochqualifizierte, zukunftsträchtige Arbeitsplätze, sondern setzt ein beeindruckendes Signal für Aufbruch und neue Innovationsdynamik in Forchheim“, so Oberbürgermeister Franz Stumpf.

Fertigstellung Ende 2015

Die geplante Fertigstellung des 22 Meter hohen Gebäudes ist für Ende 2015 vorgesehen. Es bietet dann auf sechs Stockwerken Platz für mindestens 750 Siemens-Angestellte. Neben Büroflächen und einer Kantine im Erdgeschoss wird im Kellergeschoss neue Laborfläche geschaffen, die der Forschung dienen soll. Siemens ist jetzt bereits mit über 2.000 Beschäftigten der größte Arbeitgeber in der Stadt Forchheim.

Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„!

 


 

 



Anzeige