© TVO / Symbolbild

Forchheim: Massenschlägerei unter Jugendlichen

In der Nacht zum Samstag (23. April) gerieten mindestens 20 Personen aneinander. Dies gipfelte in einer in tätlichen Auseinandersetzung. Dabei gab es mehrere Verletzte. Die Polizei in ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Streit eskaliert kurz vor Mitternacht

Kurz vor Mitternacht kam es an der Kreuzung Theodor-Heuss-Straße / Eisenbahnstraße zum Zusammentreffen von hauptsächlich mehreren jungen Männern sowie einigen jungen Frauen aus Forchheim, Bamberg und Nürnberg. Dabei entwickelte sich zwischen den zum Teil alkoholisierten Streithähnen eine handfeste Auseinandersetzung, bei der die Fäuste flogen.

Großeinsatz für die Polizei

Zur Beruhigung der Lage erhielten die Forchheimer Polizisten Unterstützung von benachbarten Polizeidienststellen. Bei dem Einsatz mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen, um die Kontrahenten trennen zu können.

Sechs Verletzte

Insgesamt sechs Raufbolde erlitten Verletzungen und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Ermittlungen der Behörden laufen.



Anzeige