© Stadt Forchheim, Britta Kurth

Forchheim: Neubau für die städtische Kita Carl-Zeitler

Mit dem offiziellen Spatenstich wurde jetzt in Forchheim mit dem Neubau der neben der bestehenden städtischen Kindertagesstätte Carl-Zeitler begonnen. Zusätzlich zu der bestehenden Einrichtung wird damit Platz für weitere 99 Kinder geschaffen.

99 neue Plätze werden vor Ort geschaffen

24 Krippenplätze und 75 Kindergartenplätze wird der Neubau nach der geplanten Fertigstellung im Frühsommer 2022 umfassen. Für den zweigeschossigen Neubau wird die Stadt rund 4,6 Millionen Euro in die Hand nehmen. Der Neubau wird eine maximale Länge von rund 30 Metern und eine Breite von circa 28 Metern aufweisen. Die Nutzfläche des Neubaus wird am Ende 740 Quadratmeter umfassen.

Rohbauarbeiten bereits ausgeschrieben

Die Rohbauarbeiten und die Haustechnikgewerke wurden laut Stadtverwaltung Forchheim bereits ausgeschrieben. Für die Fenster-und Dachabdichtungsarbeiten laufen derzeit die Ausschreibungsverfahren.

Weitere Kita-Bauvorhaben in Forchheim

Weitere Forchheimer Bauvorhaben im Kindertagesstättenbereich werden in den nächsten Jahren unter anderem sein:

  • Ein Neubau in der Merowingerstraße mit drei Kindergarten-, drei Krippen- und einer Hortgruppe – Die Aufnahmekapazität entspricht 75 Kindergarten-, 36 Krippen- und 25 Hortplätzen
  • Eine Ergänzung des Sattlertor-Kindergartens durch die Modernisierung des Gebäudes in der Karolingerstraße 13 (25 Plätze)
  • Ein Kinderhaus als Modulbau am Schießanger (62 Plätze)
  • Eine Kita in der Sudetenstraße, die die Stadt gekauft hat und nun umbaut (37 Plätze)


Anzeige