© TVO / Symbolbild

Forchheim: Polizei warnt vor neuer Bettler-Masche

Die Polizei warnt aktuell vor einer neuen „Masche“, mit der derzeit Bettler unterwegs sind. Die Frauen und Männer geben an, dringend Geld für eine Bahnfahrkarte zur Rückreise nach Rumänien zu benötigen. In Wahrheit gehören sie laut Polizei zu organisierten Bettlergruppen, die mit Pkw sowie Kleinbussen in ganz Bayern unterwegs sind und wiederholt auch bei Ladendiebstählen ertappt wurden.

Hintermänner mit Bargeld erwischt

Das erbettelte Geld müssen die Bettler anschließend zumeist bei den Hintermännern der Gruppe abgeben. So fand eine Polizeistreife bei einem der Anführer kürzlich 1.100 Euro Bargeld auf. Am Samstag (12. März) wurden Personen aus dieser Gruppe von einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Forchheim auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bayreuther Straße kontrolliert und des Platzes verwiesen.

Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch

Am Montag (14. März) zeigte sich eine Bettlerin (28) auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Forchheimer Hafenstraße so hartnäckig, dass der Filialleiter die Polizei rief. Er erstatte schließlich Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs.



Anzeige