© News5 / Merzbach

Forchheim: Sechs Verletzte bei Unfall auf der B470

Sechs zum Teil schwer verletzte Fahrzeuginsassen und ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro waren die Folge eines Unfalles auf der Bundesstraße B470 am Dienstagabend (29. November) zwischen Forchheim und Hausen. Die Straße war für die Unfallaufnahme rund zwei Stunden gesperrt.

57-Jähriger bemerkt Stauende zu spät

Der Fahrer (57) eines Fords, der von Forchheim kommend in Richtung des Kreisverkehres am Pilatus Campus unterwegs war, bemerkte am Abend ein Stauende zu spät. Um einen Aufprall zu verhindern, versuchte er nach links auszuweichen und touchierte dabei den vor ihm befindlichen BMW eines 65-Jährigen.

Ford-Fahrer prallt in mehrere Fahrzeuge

Durch den Zusammenstoß geriet der Ford des 57-Jährigen in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem Pkw einer 58-jährigen Autofahrerin. Durch diesen Zusammenprall drehte sich der Ford und es kam zum Aufprall auf den Alfa Romeo einer 28-Jährigen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Sechs verletzte Verkehrsteilnehmer

Der 57-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die 58-Jährige und ihre drei Mitinsassen im Alter von sechs, acht und 35 Jahren wurden leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde die 28-Jährige Alfa Romeo-Fahrerin. Einzig der 65-jährige BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Ermittlungen zur Unfallursache dauern an

An der Unfallstelle waren mehrere Rettungsdienstbesatzungen, ein Notarzt, Mitarbeiter der Straßenmeisterei sowie rund 30 Angehörige der Feuerwehren Forchheim und Forchheim-Burk im Einsatz. Die B470 musste für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache und dem genauen Unfallhergang dauern an.



Anzeige