Forchheim: Unfall führt zu weiterem Unfall – Zeugen gesucht

Nicht unerhebliche Verkehrsbehinderungen waren am Dienstagabend, während des Feierabendverkehres durch einen Verkehrsunfall am Kersbacher Kreuz entstanden. Eine 44-jährige Fiat-Fahrerin war auf der Willy-Brandt-Allee stadtauswärts in Richtung Autobahn unterwegs. Sie war dann offensichtlich bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren, woraufhin es zu einen Zusammenstoß mit dem Opel einer 53-Jährigen kam, die von rechts kam. Durch den Aufprall rollte der Opel der 53-Jährigen noch auf den BMW eines 24-Jährigen. Es entstand Sachschaden von insgesamt 7.650 Euro. Die 44-Jährige wurde schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Im Auto der 53-Jährigen wurden drei Insassen leicht verletzt.

Unfall führt zu weiterem Unfall

In der Folge kam es zu einem Unfall zwischen einem 40Tonner Lkw und einem Pkw beim Fahrstreifenwechsel. Dadurch war schließlich die Kreuzung komplett blockiert. Der Verkehr staute sich zurück auf die Autobahn. Gegen 18:30 Uhr war die Unfallstelle schließlich wieder geräumt und der Verkehr konnte ungehindert fließen. Zwei Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. An der Unfallstelle waren vier Streifenbesatzungen der Polizei eingesetzt. Zudem drei Rettungsdienstbesatzungen und zwei Notärzte. Zur Straßenreinigung war die Straßenmeisterei vor Ort. Zeugen zum Unfallhergang werden gebeten, sich mit der Polizei unter 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

 


 

 



Anzeige