Forchheim: Zwei Unfälle auf der A73

Binnen kurzer Zeit ereigneten sich in der Nacht zum Samstag (11. Januar) auf der Autobahn A73 bei Forchheim zwei Verkehrsunfälle. Grund war jeweils ein Fehler beim Wechsel des Fahrstreifens. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Erster Unfall kurz vor Mitternacht

Um einen anderen Verkehrsteilnehmer an der A73-Anschlussstelle Forchheim-Süd das Einfahren auf die Autobahn zu erleichtern, wechselte ein Trucker (44) kurz vor Mitternacht auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah er einen mit höherer Geschwindigkeit herannahenden Pkw eines 34-Jährigen. Dieser konnte nicht mehr abbremsen und fuhr in das Heck des Sattelaufliegers. Der Sachschaden wurde von der Polizei mit 7.000 Euro angegeben.

Zweiter Unfall kurz nach Mitternacht

Kurz nach 00:00 Uhr setzte eine 44-jährige Autofahrerin in dem Bereich zum Überholen eines Pkw an. Hierbei übersah sie auf dem linken Fahrstreifen einen fahrenden BMW. Dessen 30-jähriger Fahrer bremste zwar noch stark ab, konnte jedoch einen seitlichen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der Schaden an den beteiligten Pkw summierte sich hier auf rund 18.000 Euro.



Anzeige