© News5/Fricke

Freiheitsberaubung in Hof: Frau & Kind in Wohnung eingesperrt

Eigentlich wurden Feuerwehr und Polizei wegen eines Gasaustritts am Mittwoch (19. Mai) in Hof alarmiert. Neben dem Gasaustritt mussten die Einsatzkräfte aber auch eine in der Wohnung eingesperrte Frau und ein elfjähriges Kind befreien.

Um Strom zu sparen dient Gaskocher als Kochstelle 

Gegen 22:00 Uhr erhielt die Polizei eine Mitteilung über austretendes Gas in einem Mehrfamilienhaus in der Bergstraße Hof. Der 39-jährige Wohnungsinhaber war laut Polizei zur Arbeit gegangen und hatte seine 20-jährige Lebensgefährtin sowie sein Kind dort eingeschlossen. Um Strom zu sparen, diente ein Gaskocher mit einer Propangasflasche als Kochstelle. An diesem war eine Schelle defekt, weshalb eine geringe Menge Gas austrat.

Ermittlungen gegen 39-Jährigen wegen Freiheitsberaubung 

Die Kameraden der Feuerwehr öffneten die Wohnungstüre und stellten den Gasgehalt in der Luft fest. Dieser war glücklicherweise nur gering, sodass eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden konnte. Sicherheitshalber nahmen die Polizisten aber den Gaskocher mit. Gegen den Wohnungsinhaber leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Freiheitsberaubung ein.



Anzeige