Frensdorf: Dachstuhlbrand in Elektrofachmarkt

Ein Brand in einem Elektrofachmarkt im Frensdorfer Gemeindeteil Herrnsdorf (Landkreis Bamberg) sorgte am Freitagabend (26.10.2018) für einen Feuerwehreinsatz mit einer leicht verletzten Person und hohem Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.

Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden

Gegen 20.30 Uhr am Freitagabend (26.10.2018) entdeckte der Firmeninhaber den Brand und wählte den Notruf. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, eilten sogleich zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei zur Einsatzstelle. Den Feuerwehrkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Mitarbeiter waren zum Zeitpunkt des Brandes keine im Gebäude.

Eine Person leicht verletzt

Wie die Polizei weiter mitteilt, musste eine Einsatzkraft der Feuerwehr aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ärztlich versorgt werden.

Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich

Der Sachschaden in der Firma und an den Geräten dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Beamte der Kripo Bamberg nahmen vor Ort die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache auf.



Anzeige