Friesen (Lkr. Kronach): Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

Bei einem Unfall am Donnerstagabend (19. November) wurde ein 77-jähriger Fußgänger tödlich verletzt, als er auf der Staatsstraße 2200 zwischen Dörfles und Friesen (Landkreis Kronach) von einem Auto erfasst wurde. Der Pkw-Fahrer aus Thüringen erlitt einen Schock.

Pkw erfasst Fußgänger auf freier Strecke

Gegen 17:30 Uhr wollte der ortsansässige Senior offensichtlich die Staatsstraße auf freier Strecke überqueren. Dabei wurde der dunkel gekleidete Fußgänger vom Auto eines 27 Jahre alten Mannes aus dem Landkreis Sonneberg (Thüringen) erfasst, der mit seinem Mazda in Richtung Kronach fuhr.

Notarzt kann nicht mehr helfen

Durch den Anstoß wurde der 77-Jährige zunächst gegen das Fahrzeug und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Alle Bemühungen des alarmierten Notarztes waren vergebens. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus.

Genauer Unfallhergang noch nicht geklärt

Ein Sachverständiger wurde von der Staatsanwaltschaft eingeschaltet, um bei der Klärung des Unfallherganges mitzuwirken. Am Auto des 27-Jährigen entstand ein Sachschaden von geschätzten 4.000 Euro.

 

Weiterer schwerer Unfall in Oberfranken am Donnerstag:

Zwei Schwerverletzte forderte am Donnerstagnachmittag (19. November) ein Unfall auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen und Schirradorf (Landkreis Kulmbach).

 

>>> Infos und Bilder HIER! <<<

 

© News5 / Merzbach

 



Anzeige