© Bundespolizei

Frohnlach: Zwei Tatverdächtige nach Sportheim-Einbruch festgenommen!

Nach einem Einbruch in ein Sportheim in Frohnlach (Landkreis Coburg) wurden am Montag (30. April) zwei Tatverdächtige im Rahmen einer Fahndung festgenommen. Ein mutmaßlicher Einbrecher (20) sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Alarmanlage löst aus

Gegen 2:30 Uhr wollten die Täter (17 und 20 Jahre) über ein hochgelegenes Fenster in das Vereinsheim in der Kellergasse von Frohnlach einsteigen. Beim Versuch das Fenster gewaltsam zu öffnen, lösten sie allerdings die Alarmanlage und somit einen Polizeieinsatz aus.  Während der 17-Jährige im Schutz der Dunkelheit die Flucht gelang, konnte ein 20-Jähriger an Ort und Stelle festgenommen werden.

17-Jähriger kurz auf der Flucht

Bei der Fahndung nach dem Mittäter erhielten die Einsatzkräfte Unterstützung durch einen Polizeihubschrauber. Die Flucht des Komplizen währte nicht lang. Bei dem 17-Jährigen klickten die Handschellen am Montagvormittag.

Haftbefehl gegen 20-Jährigen

Beute machten die beiden Langfinger keine. Sie hinterließen allerdings einen Sachschaden in dreistelliger Höhe. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 20-Jährigen aus dem Landkreis Coburg bereits am Montagnachmittag der Haftbefehl. Anschließend wurde er in Untersuchungshaft eingeliefert.

 



Anzeige