© TVO / Symbolbild

Frontalcrash in Coburg: 30.000 Euro Schaden & zwei Verletzte

Zwei leicht Verletzte und mindestens 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstag (26. Oktober) um 09:30 Uhr im Coburger Kürengrund.

Schwerer Unfall am Morgen

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Sonneberg mit seinem Nissan auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Fiat einer 65-Jährigen aus dem Landkreis Kitzingen. Die Fiat-Fahrerin erlitt durch den massiven Anstoß eine Gehirnerschütterung. Der Unfallverursacher wurde leicht am linken Unterarm verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 51-jährigen Unfallverursacher wegen Fahrlässiger Körperverletzung und eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.