Frontalcrash in Neustadt bei Coburg: Drei Personen verletzt

Drei verletzte Personen, eine Straßensperrung und jede Menge Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag (05. Dezember) in Neustadt bei Coburg. Ein 89 Jahre alter Rentner krachte mit seinem Auto frontal gegen den entgegenkommenden Pkw einer 39-Jährigen.

Schwerer Unfall am Vormittag

Ein 89-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat Leon am Vormittag die Bahnhofstraße in Neustadt bei Coburg stadtauswärts. Kurz nach der Einmündung Schellerstraße wollte er mit seinem Wagen nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Dabei übersah er allerdings den Nissan Almera einer 39-jährigen Frau aus Ebersdorf. Diese fuhr gerade stadteinwärts. Die beiden Autos prallten frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Pkw erheblich beschädigt und blockierten die gesamte Fahrbahn. Während der Unfallaufnahme musste deshalb die Bahnhofstraße in diesem Bereich komplett gesperrt werden. Alle drei Insassen der Unfallfahrzeuge wurden verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in die umliegenden Krankenhäuser. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 11.000 Euro.