Fußgänger in Grub am Forst angefahren und schwer verletzt

Ein 34-jähriger Fußgänger ist am frühen Sonntagmorgen im Landkreis Coburg angefahren und schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich  gegen 00.45 Uhr. Der Mann war zu Fuß auf der Bundesstraße B303 im Bereich der Anschlußstelle Grub am Forst auf der Fahrbahn unterwegs. Ein 20-jähriger Autofahrer übersah den den Fußgänger und erfasste ihn frontal. Der 34-jährige wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und über den Dachansatz des Pkw geschleudert. Dabei erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen und verlor das Bewusststein. Der Rettungsdienst brachte ihn in das Klinikum Lichtenfels. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. 



Anzeige