© TVO

Fußball Nationalmannschaft: Hansi Flick wird neuer Bundestrainer

Hans-Dieter Flick wird nach der Fußball-Europameisterschaft im Sommer 2021 neuer Bundestrainer. Der gebürtige Heidelberger wird damit Nachfolger von Joachim Löw. Dies verkündete der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am heutigen Dienstag (25. Mai). Flicks Vertrag beginnt am 01. Juli 2021 läuft zunächst bis einschließlich der Heim-EM im Jahr 2024.

Löw zieht sich nach 15 Jahren von dem Amt zurück

Nach der anstehenden EM wird sich Löw nach 15 Jahren im Amt als Bundestrainer freiwillig zurückziehen. Der 56-jährige Flick übernimmt dann den Trainerstuhl seines früheren Chefs, unter dem er von 2006 bis 2014 als Co-Trainer agierte. An der Seite von Jogi Löw gehörte Flick zum Weltmeister Team der WM 2014 in Brasilien. Nach der WM übernahm Flick den Posten des DFB-Sportdirektors, ehe er den Verband 2017 nach elf Jahren auf eigenen Wunsch verließ. Nach seiner Station als Geschäftsführer Sport bei der TSG Hoffenheim führte Flick den FC Bayern München in nicht mal zwei Jahren als Cheftrainer zu sieben Titeln, unter anderem zum Gewinn der Champions League, der FIFA Klub-Weltmeisterschaft, des DFB-Pokals und zweier Deutscher Meisterschaften.

 

Flick geht mit "riesiger Vorfreude" den Job an

 

Es ging jetzt doch alles auch für mich überraschend schnell mit der Unterschrift, aber ich bin sehr glücklich, ab dem Herbst als Bundestrainer tätig sein zu dürfen. ... Meine Vorfreude ist riesig, denn ich sehe die Klasse der Spieler, gerade auch der jungen Spieler in Deutschland. So haben wir allen Grund, die kommenden Turniere, zum Beispiel die Heim-EM 2024, mit Optimismus anzugehen.

(Hansi Flick, kommender Fußball-Bundestrainer, via dfb.de)

So tickt Oberfranken: Ist Flick der passende Löw-Nachfolger?


Anzeige