Fußball Toto-Pokal: Eintracht Bamberg scheitert im Achtelfinale

Für die Kicker des FC Eintracht Bamberg war im Achtelfinale des diesjährigen Toto-Pokals Endstation. Die Domstädter zogen am Dienstagabend (03. September) gegen den Regionalligisten SV Victoria Aschaffenburg mit einem 0:5 den Kürzeren.

Platzverweis in der 26. Minute

Die 350 Zuschauer im Fuchs Park sahen einen FCE, der von Anfang an um ein sicheres Passspiel und Ballbesitz bemüht war. Nach einem Fehler von Kapitän Lukas Schmittschmitt gingen die Gäste aus Unterfranken aber bereits in der 8. Minute in Führung. Nach der Gelb-Roten-Karte für Defensivmann Robin Renner agierten die Hausherren ab der 26. Minute nur noch mit zehn Mann. In der Folge schaffte es der Regionalligist immer wieder, Wege in den Bamberger Strafraum zu finden. Der Gast netzte so vor der Pause noch zwei Mal ein, unter anderem durch einen Strafstoß in der 32. Minute. Kurz vor dem Ende stellten die Aschaffenburger mit einem Doppelschlag in der 81. und 88. Minute das Endresultat auf und zogen mit einem am Ende verdienten Sieg in das Viertelfinale ein.



Anzeige