© News5 / Fricke

Gästehaus-Brand in Marktredwitz: Kripo ermittelt Ursache des Feuers

Ein technischer Defekt ist nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof die Ursache für den Brand des Gästehauses in der Nacht zum Sonntag (04. Juli) in Leutendorf, einem Ortsteil von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Bei dem Feuer entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe. Die Einsatzkräfte konnten eine Frau und ihren Hund in Sicherheit bringen. Sie wurden nicht verletzt.

200.000 Euro Brandschaden

Wie berichtet, bemerkten Zeugen kurz vor Mitternacht das Feuer bei dem Gästehaus in der Redwitzer Straße und alarmierten die Einsatzkräfte. Die örtlichen Feuerwehren konnten das in Flammen stehende Gästehaus und den daran angebauten Hundezwinger in der Nacht zügig löschen. Der Sachschaden belief sich sich nach bisherigen Schätzungen dennoch auf rund 200.000 Euro.

Defekte Fußbodenheizung als Brandursache

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Hof übernahmen die Ermittlungen zum Brand am Montagmorgen (05. Juli). Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse dürfte ein technischer Defekt an der elektrischen Fußbodenheizung des Hundezwingers ursächlich für den Brand gewesen sein, so die Polizei in ihrer Mitteilung.



Anzeige