Gasexplosion in Schauenstein vermutet

Donnerstagnachmittag stand ein Wohnhaus in der Hofer Straße in Brand. Gegen 16 Uhr wurden die Feuerwehren aus Schauenstein, Selbitz und Helmbrechts zur Brandbekämpfung alarmiert. Zunächst wurde von einer Gasexplosion ausgegangen und die Gasversorgung zum Haus wurde durch die Feuerwehr vorsorglich abgestellt. Wie sich dann bei den Löscharbeiten herausstellte, wurde der Brand vermutlich durch einen überhitzen, älteren grußeisernen Ofen im Keller ausgelöst. Bei der Nachschau durch den 85jährigen Brandleiter erlitt dieser durch Stichflammen Brandverletzungen und musste aufgrund der Rauchgaseinwirkung in ein Klinikum gebracht werden. Das Anwesen wurde durch das Feuer, die Löscharbeiten und die ausgefallene Stromversorgung zunächst unbewohnbar. Nachbarn boten sofort Übernachtungsmöglichkeiten für die Anwohner an. Auch eine Katze konnte von der Feuerwehr aus dem verqualmten Haus gerettet werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

 



Anzeige