© Polizeipräsidium Oberfranken

Gaspedal durchgetreten!: Mit über 100 km/h nach Konradsreuth hinein!

Am Mittwochmorgen (06. November) führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof über mehrere Stunden eine Geschwindigkeitsmessung in Konradsreuth (Landkreis Hof durch). Das Messgerät stand hierbei am Ortseingang. Seit einiger Zeit befindet sich hier eine seitens der Gemeinde aufgestellte digitale Geschwindigkeitsanzeige, in Fachkreisen auch „Smiley“ genannt.

Skoda-Fahrer doppelt so schnell unterwegs als erlaubt

Diese Anzeige ließ allerdings circa 50 Fahrer von immerhin 700 gemessenen Fahrzeugen kalt. Sie waren zu schnell unterwegs und erhalten demnächst Post von der Ordnungsbehörde. Ein Skoda-Fahrer aus dem Landkreis Hof erreichte hierbei am gestrigen Tag den traurigen Spitzenwert. Er passierte mit sage und schreibe 101 km/h die Messstelle und war dabei doppelt so schnell unterwegs als erlaub. Dieses Verhalten hat nun laut Polizei mindestens ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zur Folge.

 



Anzeige