Gefrees (Lkr. Bayreuth): Betrunken auf der A9 Unfall gebaut und geflüchtet

Seine Führerschein abgeben musste in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 38 Jahre alter polnischer Maurer, der mit seinem Auto auf der A9 in nördlicher Richtung fuhr. Der Mann, der mit seinem Ford Focus unterwegs war, geriet aufgrund Sekundenschlafes kurz nach der Anschlußstelle Gefrees im Landkreis Bayreuth mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelschutzplanke. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort, was jedoch von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet wurde. Sie verständigte sofort die Polizei. Kurze Zeit später wurde der Ford mit seinem Fahrer auf dem Autohof Münchberg gefunden und kontrolliert.

Dabei stellten die Beamten bei Fahrer Alkohol in der Atemluft fest. Der Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,54 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme und die Sicherstellung der Fahrerlaubnis angeordnet. Damit war die Weiterfahrt für den Maurer beendet. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von 5.000 Euro. Wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort sowie einer Gefährdung des Straßenverkehrs wird sich der 38-Jährige demnächst vor der Justiz verantworten müssen.



width=




Anzeige