Gehaltsreport: Soviel verdienen Fachkräfte in Bayern

StepStone, Deutschlands führende Jobbörse, hat zum vierten Mal ihren Gehaltsreport für Deutschland veröffentlicht. Rund 50.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland nahmen an der Befragung teil. Demnach liegt das Bruttodurchschnittsgehalt im Jahr bei 52.000 Euro.

Bayerische Fachkräfte verdienen 54.590 Euro im Jahr

Im deutschlandweiten Gehaltsranking liegt Bayern hinter Hessen (55.509 Euro) auf dem zweiten Platz. Durchschnittlich erzielen Fach- und Führungskräfte im Freistaat ein Jahresgehalt von 54.590 Euro. Auf dem letzten Platz liegt Sachsen-Anhalt. Hier kommt man im Schnitt auf 38.309 Euro Bruttogehalt plus variabler Anteile im Jahr.

Banksektor – die Topbranche in Sachen Gehalt

Untergliedert nach den einzelnen Branchen wird im Bankensektor (62.451 Euro) das meiste Gehalt gezahlt. In den Top 3 tauchen zudem die Pharmaindustrie und der Bereich Automotive auf. Den wenigsten Verdienst pro Jahr erzielen Fachkräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe (34.175 Euro), gefolgt vom Handwerk (34.970 Euro) sowie Bildung & Training (39.078 Euro).

Medizin studieren lohnt sich

Mit einem Abschluss in Medizin (63.943 Euro), Ingenieurwesen (61.041 Euro) oder Wirtschaftsinformatik (60.929 Euro) winkt Fachkräften in Deutschland das höchste Durchschnittsgehalt. Absolventen in den Richtungen Design (40.346 Euro), Erziehung & Pädagogik (40.683 Euro) sowie Geschichts- und Kulturwissenschaften (42.618 Euro) müssen hingegen mit rund 20.000 Euro weniger Gehalt im Jahr auskommen.

Mehr Verdienst per Jobwechsel

Die Studie zeigte weiterhin, dass Fachkräfte eine Gehaltssteigerung im Jahr 2015 eher mit einem Jobwechsel anstrebten, anstatt nach einer Gehaltserhöhung in der bisherigen Unternehmen zu bitten.

 



Anzeige