© HWK für Oberfranken

Genussregion Oberfranken gehört jetzt zum „Immateriellen Kulturerbe Bayern“

Die Genussregion Oberfranken ist als immaterielles Kulturerbe Bayerns ausgezeichnet worden. Kultusminister Ludwig Spaenle hat den Verein im Beisein des Kulmbacher Landrats und 1. Vorsitzenden der Genussregion Klaus Peter Söllner in das Bayerische Landesverzeichnis aufgenommen.

Ein „Ritterschlag par excellence“

„Für uns ist das der Ritterschlag par excellence“, so Landkreis Söllner. Die Genussregion Oberfranken hat zum Ziel kulinarische Spezialitäten in Oberfranken und deren Verfahren zu bewahren, sowie Bräuche und Traditionen zu pflegen. Aus Bayern wurden insgesamt zehn Bräuche und Traditionen ausgezeichnet.



Anzeige