Geschwindigkeit falsch eingeschätzt

Als am Samstagnachmittag auf der A 70 in Richtung Bayreuth ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer nach einem Überholvorgang wieder auf den rechten Fahrstreifen wechselte, überschätzte er die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Pkws. Um ein Auffahren zu vermeiden bremste er seinen Mercedes ab und zog auf den linken Fahrstreifen. Durch das Ausweichmanöver geriet er ins Schleudern und prallte mit seinem Pkw gegen die Außen- und Mittelschutzplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10000.- Euro.

 



Anzeige