© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Glatteis in Oberfranken: Zahlreiche Unfälle und Stürze

In der Nacht auf den Freitag (22./23. Dezember) hielt Blitzeis Oberfranken in Atem. Leichter Regen verwandelte sich auf den Straßen zu einer gefährlichen Eisfläche. Es ereignete sich mehrere Unfälle.

Blechschäden von insgesamt rund 50.000 Euro

Gegen 21:00 Uhr verwandelte einsetzender Regen die Straßen in Oberfranken in gefährliche Rutschbahnen. Bei 23 Verkehrsunfällen gab es glücklicherweise nur Blechschäden in einer Gesamthöhe von rund 50.000 Euro. Allerdings mussten sieben gestürzte Fußgänger und ein Radfahrer mit zum Teil schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Glätte schränkte Verkehr ein

Zahlreiche Fahrzeuge blieben an Steigungen hängen und konnten erst nach Eintreffen der Streufahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen. Betroffen waren auch die Besucher einer Gaststätte am Festungsberg in Kulmbach, die ihren Aufenthalt unfreiwillig verlängern mussten bis die steile Zufahrt abgestreut war.



Anzeige