© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Gräfenberg: Hund wird überfahren und schwer verletzt liegen gelassen

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer erfasste am Dienstagvormittag (18. August) einen Hund im Gräfenberger Stadtteil Höfles im Landkreis Forchheim und setzte seine Fahrt fort. Der Vierbeiner blieb verletzt auf der Straße liegen. Das teilte am Freitag (21. August) die Polizei mit. Die Polizei Ebermannstadt sucht Hinweise zum Vorfall.

Mischlingshund „Max“ hat die Angewohnheit sich auf die Fahrbahn zu legen

Gegen 11:00 Uhr wurde der graue Mischlingshund, der auf den Namen „Max“ hört, von einem Fahrzeug überfahren. Der Vierbeiner verletzte sich schwer aber nicht lebensgefährlich. Laut Polizei habe der Hund die Angewohnheit sich auf die Fahrbahn zu legen, um sich dort auszuruhen.

„Max“ kommt schwer verletzt in eine Tierklinik

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass offenbar ein Autofahrer den Hund übersah, ihn anfuhr und ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern seine Fahrt fortsetzte. Mit gebrochener Hüfte und Schürfwunden am ganzen Körper wurde „Max“ in die Tierklinik nach Forchheim gebracht.

Polizei sucht Hinweise

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizei Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 880 entgegen.



Anzeige