© Polizei / Symbolbild / Archiv

Großeinsatz in Pegnitz: Polizei sucht nach flüchtigem Autodieb!

Seit Donnerstagnachmittag (14. Januar) sucht die Polizei mit mehreren Streifen, Hubschrauber und Polizeisuchhunden nach einem flüchtigen Autodieb im Bereich Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und sucht mithilfe einer Täterbeschreibung.

Polizei findet gestohlenen Audi Q7 an der Tankstelle ohne Fahrer

Kurz vor 15:15 Uhr verständigten Kriminalbeamte aus Baden-Württemberg die Einsatzzentrale Oberfranken über einen in den Morgenstunden entwendeten Audi Q7 mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Starnberg, der sich aktuell im Bereich Pegnitz befinden soll. Zahlreiche Streifen suchten umgehend nach dem Wagen. Die Beamten entdeckten schließlich den SUV geparkt im Tankstellenbereich der Rastanlage Fränkische Schweiz an der A9 in Richtung Norden. Der Fahrer war jedoch nicht vor Ort.

Zeugen wollen Fahrer beobachtet haben

Die Zeugen gaben an, dass ein Mann, der offenbar zu dem Q7 gehörte, kurz zuvor verschwunden ist. Die Polizei überprüfte sämtliche Gebäude und kontrollierte zahlreiche Fahrzeuge an der Rastanlage, und dem umliegenden Bereich. Hierbei bekamen sie Unterstützung von einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera und Personensuchhunden. Während den Suchmaßnahmen musste die Zu- und Abfahrt der Rastanlage mehrmals vorübergehend gesperrt werden.

Täterbeschreibung:

  • circa 50 Jahre alt
  • geschätzte 180 Zentimeter groß
  • kräftige Figur
  • bekleidet mit einem schwarzen Mantel, grauer Hose, schwarzem Schal und schwarzer Mütze

Die Kripo Bayreuth sucht nach Zeugenhinweise und fragt:

  • Wer hat einen Mann, auf den die Beschreibung passen könnte, am Nachmittag beziehungsweise den Abendstunden an der Rastanlage Fränkische Schweiz und/oder im Bereich Pegnitz gesehen?
  • Wer hat einen Anhalter an der A9 oder an den umliegenden Landstraßen mitgenommen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem gesuchten Mann stehen könnten?

Zeugen, mit sachdienlichen Hinweisen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921 / 50 60 zu melden.



Anzeige