© TVO / Symbolbild

Großheirath: 15-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen (13. Mai) befuhr ein 15-jähriger Schüler mit seinem nicht zugelassenen Roller die Wiesenstraße im Großheirather Ortsteil Buchenrod (Landkreis Coburg). Vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, kam von der Straße ab und prallte gegen die Fassade des Feuerwehrhauses.

Schüler wird schwer verletzt

Durch den Aufprall verletzte sich der 15-Jährige schwer. Der Schüler ist laut Polizei nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinwirkung. Der Sachschaden betrug rund 400 Euro.

15-Jähriger erhält mehrere Anzeigen

Laut Polizeiinspektion Coburg erhält der Jugendliche jetzt Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.



Anzeige