© Polizeiinspektion Coburg

Grub am Forst: 35.000 EUR Schaden bei Unfall mit vier Fahrzeugen

Zwei Verletzte, vier beschädigte Fahrzeuge und ein Sachschaden von 35.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls auf der Bundesstraße B303 bei Grub am Forst am Dienstagnachmittag (21. Juni). Zwei Pkw hatten nach dem Unfall nur noch einen Schrottwert.

Rückstau an der Ampel führt zu Auffahrunfall

Der Fahrer eines Kleintransporters (53) musste aufgrund eines Rückstaus an einer Ampelkreuzung verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihm fahrender Ebersdorfer (54) bemerkte das Bremsen gerade noch rechtzeitig und kam hinter dem Kleintransporter zum Stehen. Eine 45-Jährige aus dem Landkreis Kronach und eine 33-jährige Weidhäuserin bemerkten die stehenden Fahrzeuge allerdings zu spät. Beide fuhren fast ungebremst auf die jeweils vor ihnen stehenden Fahrzeuge auf.

Zwei Personen erlitten ein Schleudertrauma

Hierbei wurden die vier Fahrzeuge ineinander geschoben. Die 33-jährige Weidhäuserin sowie ein 54-jährige Ebersdorfer zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Beide wurden vom Rettungsdienst in eine Notarztpraxis zur weiteren Versorgung gebracht.

Bundesstraße zwischenzeitlich gesperrt

Während der Unfallaufnahme und der Versorgung der Verletzten musste die B303 zwischenzeitlich komplett gesperrt werden. Die Verkehrsbehinderungen hielten sich allerdings in Grenzen.



Anzeige