Grub am Forst (Lkr. Coburg): Versuchter Totschlag – Zeugen gesucht!

Mit Schlägen und Fußtritten gegen Kopf und Oberkörper verletzte ein 27-Jähriger Mitte Februar einen 29-Jährigen bei einer Faschingsfeier in einer Schule in der Schulstraße von Grub am Forst (Landkreis Coburg). Die Kripo Coburg wegen versuchten Totschlags gegen den Tatverdächtigen. Die Ermittler suchen nach Zeugen der Tat.

Die Männer gerieten am Sonntag (15. Februar / gegen 2.10 Uhr) im Bereich der Toiletten der Schulsporthalle aneinander. Wie sich bei den anschließenden polizeilichen Ermittlungen herausstellte, traktierte der 27-Jährige aus dem Landkreis Coburg den 29-Jährigen neben Faustschlägen und auch mit einem Tritt gegen den Kopf und Fußtritten gegen den Oberkörper. Erst nachdem andere Gäste der Veranstaltung den Tatverdächtigen wegzogen, ließ dieser von seinem Opfer ab. Der 27-Jährige hatte zur Tatzeit ein weiß geschminktes Gesicht, den Bereich um ein Auge schwarz angemalt und trug ein weißes Oberteil.

Die Kripo Coburg bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

Personen, die sachdienliche Hinweise zu der Auseinandersetzung zwischen dem 27-jährigen Tatverdächtigen mit dem weiß-schwarz geschminkten Gesicht und dem 29-Jährigen machen können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0.

 



 



Anzeige